Die Rock-Fans waren beGEISTert



Zwei nicht ganz alltägliche Rockbands machten am vergangenen Samstag bei uns in der Wolfsklause in Oberwolfach Station. Nach der Vorband „Gree“ nahm die Kölner Gruppe „Geist“ das Publikum mit auf eine außergewöhnliche musikalische Reise.

Die „Geister“ haben sich innerhalb der Rockmusik eine Nische gesichert, die noch weitestgehend unbesetzt ist im deutschsprachigen Raum. Es wird Musik mit intelligenten deutschen Texten geboten, die durch den Bauch in den Kopf geht, jenseits von ausgetretenen Pfaden, anspruchsvoll, komplex und dennoch eingängig und dabei immer hoch emotional.

Doch ehe die Jungs aus der Domstadt loslegten, durfte sich die Band „Gree“ aus Offenburg und Freiburg dem Wolfsklause-Publikum präsentieren. Die Mannen um Sänger und Bandleader Stefan Miehle packten diese Gelegenheit beim Schopfe und überzeugten auf ganzer Linie. Trotz der noch recht jungen Bandgeschichte verfügen die Songs von „Gree“ über eine erstaunlich hohe Qualität. Der Sound des Vierers macht es sich irgendwo im Fahrwasser von Acts wie „Oceansize“, „Incubus“ oder „Isis“ bequem. Stücke wie „More Feeling For Everyone“, „Story One“ und „Fear“ ernteten weit mehr als bei den Vorbands oftmals üblichen Höflichkeitsapplaus. Eine tolle Band, die sich an diesem Abend viele neue Freunde gemacht hat.

Dann war die Zeit für den Headliner gekommen. Gleich nach den ersten paar Takten von „Wer, Wenn Nicht Ich“ war klar, warum die Band mittlerweile so viele Fans hat. Die „Geister“ leben ihre Musik voller Energie auf der Bühne aus und kreieren eine Live-Atmosphäre, die jeden Zuhörer unweigerlich in seinen Bann zieht. Starke Songs wie „Erbe“ oder „Wahnsinn“ ließen die Herzen der Rock-Liebhaber in der Wolfsklause höher schlagen. Interessant auch die neuen Tracks „28“ und „Mein Herz“, welche die Band an diesem Abend erstmals überhaupt live spielte. Blickfang der „Geister“ ist Frontmann Fares Rahmun, der nicht nur stimmlich, sondern auch als charismatischer Entertainer zu überzeugen wusste. „Für alle Zeit“, Titelstück des Debut-Albums, bildete das eigentliche Ende des Konzertes. Doch legte die Band noch das frenetisch geforderte „Puls“ als Abschluss eines grandiosen Auftrittes nach.

Das nächste Wolfsklause-Konzert steigt am Samstag, den 18. April. Zu Gast sind „Mad Mixx“, Headliner des letztjährigen Oberwolfacher „Rock Im Wald“-Open-Airs. Geboten werden Coversongs von Top-Acts wie „Volbeat“, „System Of A Down“, „Metallica“, „Billy Talent” oder „Rage Against The Machine“. Tickets gibt es ab sofort bei uns in der Wolfsklause.