20200104_NewHateRisingFlyer.jpg

 

NEW HATE RISING

Hardcore / Punk aus Stendal
www.facebook.com/newhaterising
www.newhaterising.bandcamp.com


MINUS YOUTH

Hardcore aus Stuttgart
www.facebook.com/minusyouth
www.minusyouth.bandcamp.com


DOWN ON ME

Hardcore / Metal / Punk aus Kehl
www.facebook.com/downonme.kchc

Samstag, 4. Januar 2020
WOLFSKLAUSE
Oberwolfach

Beginn: 21.00 Uhr / Eintritt: 10,- Euro

Am Samstag, 4. Januar ist die Hardcore-Punk-Band „New Hate Rising“ aus Stendal in der Wolfsklause in Oberwolfach zu Gast. Das Vorprogramm bestreiten „Minus Youth“ aus Stuttgart und „Down On Me“ aus Kehl.

„New Hate Rising“ haben schon einige Jahre an Erfahrung auf dem Buckel. Die Band wurde bereits 2006 in Sachsen-Anhalt gegründet und investiert seither viel Leidenschaft und Herzblut in ihre Musik. Die sympathischen Jungs aus Stendal haben das „Hardcore-Rad“ nicht neu erfunden, vermischen aber diverse Elemente des Genres und andere Einflüsse von außen zu einem packenden Gebräu, das vor allem live sehr gut funktioniert und jede Menge Energie freisetzt. Die älteren Stücke weisen eher eine Metal-Schlagseite der Marke „Hatebreed“ auf, bei den neuren, punk-lastigeren Sachen standen Vorbilder wie „Death By Stereo“ oder „Ignite“ Pate. Gangshouts, Singalongs und Harmonien wechseln sich mit fetten Riffs rasant und gekonnt ab. „New hate Rising“ haben sich die Bühne bereits mit vielen Szenegrößen wie „Sick Of It All“, „Death Before Dishonor“ oder „Biohazard“ geteilt.

Als zweite Kapelle gehen die Stuttgarter „Minus Youth“ ins Rennen. Die Band wurde unter anderem aus den Überresten von „Lion City“ und „No End In Sight“ gegründet und besteht sowohl aus Punks und Metalheads, aber auch aus Hardcore-Kids – ohne Szenegrenzen und 100% multikulturell. Genau danach klingt auch der Sound: nicht nach modernen Hardcore-Regeln, aber dafür mit Groove, rotzigen Melodien, kontrastreichen Moshparts und viel Energie. Trotz der noch recht jungen Bandgeschichte durften „Minus Youth“ bereits mit großen Acts wie „Cro-Mags“, „Deez Nuts“ oder „Modern Life Is War“ spielen. Kürzlich hatten sie in ihrer Heimatstadt die Ehre, den Konzertabend für „Life Of Agony“ zu eröffnen.

Den Starschuss gibt die fünfköpfige Formation „Down On Me“ aus dem Raum Kehl. In den Songs finden sich verschiedene Einflüsse aus Punk, Hardcore und Metal wieder.

Beginn ist um 21.00 Uhr. Der Eintritt beträgt 10,- Euro Tickets gibt es ausschließlich an der Abendkasse.

WEITERSAGEN !!!!